8 Tipps zum Thema E-Commerce Business

Jetzt als Podcast anhören …

Damit Sie keine bösen Überraschungen erleben

Zukunftsorientiertes Handeln und ein strukturiertes Vorgehen sind Grundvoraussetzungen für den Erfolg Ihres E-Commerce (= Elektrischer Handel, Internet-Handel, Online-Handel). Wenn die nachfolgenden 8 Punkte für Sie nichts Neues sind, sind Sie bestens beraten und fit im Bereich E-Commerce.

 

#1 Brainstorming Part I

Stellen Sie sich die Fragen:

"Handelt es sich um Ihre erste E-Commerce-Aktivität?"
"Welche Bedeutung hat diese Vertriebsmethode unter den bislang eingesetzten Absatzwegen?"
"Gehört der Webshop zu einer umfassenden Online-Strategie?"

 

#2 Brainstorming Part II

Veranstalten Sie einen Kick-Off-Workshop mit allen beteiligten Abteilungen und klären Sie folgend ePunkte:

  • Informationen über Ihre Zielgruppe
  • Das Angebot Ihrer Waren und Dienstleistungen
  • Die geplante Höhe der Umsätze
  • Die räumlichen Ausrichtungen (regional/national/international)

Filtern Sie sodann die Informationen, um als Resultat die konkreten, fachlichen Anforderungen zu erhalten.

 

#3 Keep the overview

Erstellen Sie eine grobe Kostenplanung und ein Lastenheft (dieses kann später als Anhaltspunkt für Ausschreibungen und Angebote für die strukturierte Umsetzung dienen). Ohne ein Lastenheft sollten Sie ein großes Projekt, wie einen Webshop, niemals starten. Ein Dienstleister, der ohne konkrete schriftliche Projektanforderungen ein Projekt dieser Größenordnung annimmt sollte unbedingt gemieden werden.

 

#4 Best one for you

Bei größeren Shop-Systemen kommt der Full-Service-Aspekt hinzu. Hier können Sie zwischen einem Software-Unternehmen oder einer Agentur für Managed Services entscheiden, ausschlaggebend bei der Wahl sollten hier Marktnähe des Anbieters und praxisrelevante Problemlösungen inkl. passender Referenzen sein.

 

#5 Stay successful

Der Schlüssel zum Erfolg sind standardisierte Schnittstellen und eine einfache Integration und Synchronisierung vor- und nachgelagerter Systeme (CRM = Customer-Relationship-Management; Zahlungsabwicklung; Logistik).

Richten Sie einfach alle Geschäftsprozesse durchgängig auf den Online-Kanal aus.

 

#6 Boss for project

Ernennen Sie aus Ihrem Unternehmen während der gesamten Projektlaufzeit einen festen Ansprechpartner. Dieser verwaltet Zahlen, Fakten und organisiert. Behilflich zur Vermeidung von Fehlentwicklungen, ist die Erstellung  einer Liste von K.O. Kritieren, um diesen frühstmöglich entgegenwirken zu können.

 

#7 Safety first

Vorteilhaft wäre, sich juristisch bei der Erstellung des Webshops von einem Profi in diesem Bereich begleiten zu lassen. Der Anwalt wird Ihnen rechtssichere AGB‘s erstellen und Sie über den datenschutzkonformen Umgang mit Kundendaten beraten. Auch ein Steuerberater kann behilflich sein wenn es z.B. um die Erstellung von Rechnungen ins Ausland geht.

 

#8 Relax

Lassen Sie das E-Commerce-Projekt erst mal ins Rollen kommen, um an Akzeptanz zu gewinnen und in den Kopf Ihrer Kunden zu gelanden. Wichtig ist, alles klar strukturiert zu halten und anfangs gravierende Änderungen zu vermeiden. Erst nach einer angemessenen Anlaufphase sollte man das eigene System beständig, aber überlegt weiterentwickeln.

Quellenangabe: eBUSINESSLOTSE

 

Was ist mit Ihnen?

Sie haben noch explizit Fragen zum Thema E-Commerce? Dann rufen Sie uns doch einfach an oder schicken uns eine Anfrage über das nachfolgende Kontaktformular. Unsere Experten helfen Ihnen liebend gerne weiter! Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Wir sollten uns kennenlernen!

Zu werben heißt zu kommunizieren und das tun wir für unser Leben gerne. Am liebsten mit Ihnen und anschließend mit Ihren Kunden. Gerne besprechen wir Ihr Projekt bzw. Ihr Anliegen bei einem persönlichen Termin. Kontaktieren Sie uns doch gleich.

mailen anfrage@agentur-dreibein.de
anrufen 09971 129 017-0

Firma
Name *
E-Mail *
Nachricht *

* das wollen wir von Ihnen wissen.