Bild von Alexandra Teubler - Konzepterin im dreibein Team

Ein Tag aus der Sicht von Alex

07:00 Uhr - Morgenstund hat Gold im Mund

Nach dem ersten Weckerklingeln schlage ich voller Tatendrang meine Augen auf. Flugs schlüpfe ich in meine Laufschuhe und erkunde das frühmorgendliche Bad Kötztinger Umland. Nach dem Lauf gibt es erstmal gesunde Overnight Oats, während ich ein paar Zeilen in mein Journal schreibe und dann in die Dusche hüpfe.

*awakening* Was für ein Traum! Erstmal noch zweimal schlummern. Dusche, Kaffee in den Thermobecher und ab auf die Straße nach Cham zum Großparkplatz am Biertor.

08:15 Uhr - Erst inspirieren, dann transpirieren

Wenn ich in der Agentur eintreffe, herrscht in der Regel schon emsiges Treiben. Ich docke mein Macbook an und mache mich auch gleich an die ungelesenen E-Mails und News.  Ein oder zwei Marketing-Newsletter später geht es in die Kreativphase: Contentcreation. Ein SEO-optimierter Text für die Webseite, ein knackiger Slogan für eine Anzeige oder ein aufmerksamkeitserregender Newsletter: ich liebe es, mit der Sprache zu spielen.  Das Ergebnis im Entwurfsmodus in das CMS oder ins InDesign einspielen und ab an den Kunden. Was er wohl dazu sagt?

10:00 Uhr - Sprint im Stand

Wir treffen uns jeden Tag zum kurzen Teamsprint, in dem jeder seine aktuellen Themen umreißt. Dadurch erzielen wir Synergieeffekte, erhöhen unsere Geschwindigkeit und optimieren unseren Workflow. Fast so erfrischend wie ein richtiger Lauf in der Natur!

10:15 Uhr - Socialtainment und Targeting

Was erstmal wie Bullshit Bingo klingt, bietet tatsächlich großes Potenzial. Rund 2,8 Milliarden Menschen tummeln sich auf den Sozialen Medien, Tendenz steigend. Die Registrierung ist in der Regel kostenlos, doch damit sind die Möglichkeiten nicht ansatzweise ausgeschöpft.  Informativ soll es sein, dabei unterhaltsam und mit einer feinen Humornote, abgestimmt auf die Ziele und Zielgruppen. All das wird vorher in Absprache mit dem Kunden im Social Media Konzept festgelegt. Ich öffne daher den abgestimmten Redaktionsplan, plane die kommenden Posts in den jeweiligen Kanälen, checke die Interaktionen der Follower und optimiere ggf. ein paar Stellschrauben bei laufenden Kampagnen.  Nach dem Post ist vor dem Post: Die nächsten Beiträge stehen schon in der Pipeline, ich starte daher Photoshop & Co. und los geht’s! Ehe man sich’s versieht, schlägt die Uhr auch schon 12. Oder wie wir hier, in der Nähe des Chamer Marktplatzes sagen: die Marseillaise.

12:00 Uhr - Superfood, supergeil

Nicht nur das Glockenspiel macht das Arbeiten in der Nähe des Marktplatzes so besonders, sondern auch die vielen Essensmöglichkeiten. Egal ob Döner, Burger oder Pizza, Salat oder Nudeln – hier ist für jeden etwas geboten. Zum Essen treffen wir uns wieder in der Agentur und so vergeht auch die Mittagspause wie im Flug, während wir uns zu den neuesten Gags und Games austauschen. Danach noch eine Chillminute mit Kaffee auf der Couch, dann geht es zurück ans Werk: Der Kunde kommt gleich!

13:00 Uhr - Vision und Werte: Eine authentische Marke erschaffen

Weil das Logo schon etwas altbacken ist. Weil die nächste Generation das Unternehmen übernommen hat. Weil das Unternehmen dringend Fachkräfte sucht. Weil, weil, weil – die Gründe für einen ausgearbeiteten Markenauftritt sind vielfältig. Und weil der neue Unternehmensauftritt nicht nur aus einem netten Bildchen bestehen, sondern das Unternehmen mit seinen Stärken und Werten – auch als Arbeitgeber – repräsentieren soll, kommt der Kunde heute zum Markenworkshop zu uns. Für welche Werte steht das Unternehmen, die Geschäftsleitung, die Mitarbeiter? Was macht das Unternehmen aus und was sind seine Stärken? Wie sehen uns Kunden und/oder potenzielle Bewerber? Diesen und weiteren Fragen stellen wir uns zusammen mit einer kleinen Mannschaft des Kunden. So definieren wir gemeinsam die Kernwerte und eine runde Strategie. Davon leiten wir im nächsten Step das Corporate Design ab.

16:00 Uhr - Nach dem Input kommt der Output: Konzepterstellung

Nach einem Workshop setze ich mich nochmal an den Schreibtisch, bereite die besprochenen Themen auf und bringe sie in einen Marketingkontext. Jetzt läuft die kreative Gehirnhälfte nochmal auf Hochtouren. Ein kurzes Gespräch mit einem unserer Designer hinsichtlich Logoideen und einen schnellen Austausch mit einem Webdeveloper zu den Umsetzungsmöglichkeiten im CMS Contao später entsteht ein rundes Konzept. Wie kann der Kunde sein Unternehmen, seine Werte, sich als Arbeitgeber präsentieren? Mit welchen Maßnahmen erreichen wir seine verschiedenen Zielgruppen und Ziele? Wie sieht das online und offline aus?  All das fasse ich in einer Präsentation zusammen, um es zu einem späteren Zeitpunkt dem Kunden präsentieren zu können. Ich freue mich schon jetzt auf seine Reaktion und hoffe natürlich, dass unsere Ideen gut ankommen werden.

17:30 Uhr - Wer hat an der Uhr gedreht?

Und ehe man sich’s versieht, ist ein Arbeitstag auch schon wieder zu Ende. Ein letzter Blick in die Mails, kurz die To Do’s für den nächsten Tag notieren und dann geht es zurück in meine Wahlheimat nach Bad Kötzting.

18:00 Uhr - Schmeiß den Ofen/Schrauber an!

Als Kind eines Schreiners und einer Hauswirtschafterin wurde mir sowohl die Leidenschaft fürs Backen und Kochen als auch für das Handwerkeln in die Wiege gelegt. So wird abends entweder ein neues Rezept ausprobiert. Meine Inspiration für neue Gerichte und Gebäck hole ich mir hier gerne aus diversen Foodblogs und Magazinen. Oder es wird mit meinem Mann am selbst renovierten Haus und Garten getüftelt und gebastelt. Hier übernehme ich selbstverständlich auch Hammer- und Bohrarbeiten – Zuschauen wäre ja langweilig!

22:00 Uhr - Netflix and sleep

Nur noch eine Folge! Oder doch zwei. Oder drei. Dann geht es aber wirklich ins Bett! Noch kurz die Gedanken sortieren und dann Augen zu. Ich freue mich schon jetzt auf den kommenden Tag und neue, spannende Kundenprojekte.