Ein Tag aus der Sicht von Florian

Mein Tag bei Dreibein

 

05:30 Uhr • Der frühe Vogel fängt den Wurm

Der Wecker klingelt. Da heute ein langer Tag vor mir liegt, gehe ich direkt nach dem Aufstehen eine Runde in meiner neuen Heimat Michelsneukirchen laufen. Der Sonnenaufgang und die wunderschöne Landschaft sind wirklich jedes mal aufs Neue atemberaubend. Noch schnell ein Foto mit dem Smartphone schießen, in unsere "Dreibein läuft" Facebook-Gruppe laden und ein paar spöttisch Kommentare von meinen, noch in ihren Betten liegenden, Kollegen kassieren. Zuhause angekommen gibt's dann erstmal einen Kaffee (ohne geht's nicht) und ich checke währenddessen meine heutigen Termine. Ob's Frühstück gibt oder nicht kommt auf den Tag an, ich habe da keinen festen Rhythmus. Manchmal gibt's ein ausgiebiges Frühstück beim Bäcker, manchmal ein Frühstück im Büro, ab und zu ein Frühstück mit Kunden, oft aber auch nur einen Apfel im Auto.
Einen Abschiedskuss von meiner Freundin später geht's nach draußen, wo unser "Dreibein Mobil" auf mich wartet, leicht zu erkennen an den letzten Zeichen des Kennzeichens "DB - 3". Und nun schnurstracks ab ins Büro. 

08:00 Uhr • MacBook auf, Kaffee #2 and Go!

Die ersten Mails checken und beantworten, mit unserer Projektleitung Nadine die aktuellen Aufgaben und Projekt-Stände besprechen und die aktuellen To Do's zusammenfassen.

Nachdem ich mich so schon einmal auf die bevorstehende Woche einstellen kann, meine Termine sortiert habe und alle Deadlines in die richtige Reihenfolge gebracht habe, stehen jetzt neue Kundenvideos auf dem Plan. Um Ihnen die Zusammenarbeit mit unserer Agentur einfacher und übersichtlicher gestalten zu können, drehen wir heute zusammen mit unserem Foto- und Videospezialisten Elias verschiedene Kurzfilme, in welchen wir Ihnen verschiedene Abläufe und Arbeitsweisen noch besser und verständlicher erklären.

09:00 Uhr • Kommunikation ist das A und O

Alle Kollegen sind wieder aus ihrem verdienten Wochenende zurück und wir starten mit unserem wöchentlichen Jourfixe. Jeder Mitarbeiter erläutert seine aktuellen Aufgabenbereiche, Deadlines, Kundentermine, etc.. So können bei Engpässen ToDos intern umstrukturiert werden, sodass am Schluss alles pünktlich und erfolgreich fertiggestellt wird und Sie als Kunde und auch wir im Team zufrieden sind. Nadine notiert sich alle Informationen, welche sie für die Planung der Projekte benötigt und verteilt neue Arbeiten in den jeweiligen Bereichen. Zum Schluss werden noch allgemeine Angelegenheiten besprochen und diskutiert. Danach geht's in die 1:1 Gespräche, jede Woche mit einem anderen Kollegen. Das Zwischenmenschliche ist für mich extrem wichtig, wir wollen eine Kultur des gegenseitigen Vertrauens und der gegenseitigen Motivation pflegen, das ist nur möglich mit viel Vertrauen. 

10:00 Uhr • Auf nach Niederbayern

Da heute noch ein wichtiger Termin in Landshut stattfindet, mache ich mich direkt auf den Weg in die Regierungshauptstadt Niederbayerns. Im Auto starte ich erst mal das Navi sowie meine Podcast Playlist und fahre dann bei strahlendem Sonnenschein los. Im Laufe der Fahrt sende ich noch zwei kurze Briefings als Sprachnachricht an meine Kollegin im Büro. Hierfür nutze ich die normale Sprachmemo App des iPhones, die ich dann über unser internes Chatprogramm "Slack" gleich versende. 

11:30 Uhr • Hunger, Hunger, Hunger

In Landshut angekommen macht sich auch mein Magen bemerkbar. Ich suche mir einen Parkplatz hole mir in der wunderschöne Landshuter Altstadt einen kurzen Imbiss beim Bäcker. Ich genieße diese ruhigen Minuten des Tages und bereite mich gleichzeitig schon einmal auf den anstehenden Termin vor.

12:30 Uhr • Los geht's

Nachdem ich meine Mittagspause sinnvoll genutzt habe, ein paar Sonnenstrahlen getankt, meinen Hunger gestillt und die wichtigsten Daten zusammengefasst habe, mache ich mich weiter auf den Weg zum Firmengelände unseres Kunden. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie unterschiedlich jeder unserer Kunden ist und wieviel Branchen wir mittlerweile kennenlernen durften. Ich treffe meine Ansprechpartner und der Termin beginnt.

15:00 Uhr • Geschafft!

Ein paar anstrengende, aber sehr interessante und vor allem informative und erfolgreiche Stunden gehen dem Ende zu und wir verabschieden uns. Draußen ist immer noch strahlender Sonnenschein, doch mein Tag ist noch lange nicht vorbei. Ich mache mich direkt auf dem Weg zurück in die Oberpfalz, denn ein weiterer wichtiger Termin erwartet mich heute noch. Also ab auf die Autobahn und keine Zeit verlieren.

15:30 Uhr • "Alles O.K. bei euch?"

Um keine News aus dem Büro zu verpassen, melde ich mich aus dem Auto bei meinem Team. Kurz alles gecheckt und die Infos aus meinem Termin mitgeteilt, kann ich mit ruhigem Gewissen weiter Richtung Cham fahren. Das Team hat derweil alles im Griff und kümmert sich um das Tagesgeschäft.

17:00 Uhr • Daily Mails

Bevor der nächste Termin beginnt, geht's noch kurz ins Büro und ich checke die Mails, die ich tagsüber verpasst habe. Alles was sich gleich erledigen lässt wird gemacht, aber ganz offen gesagt bleiben auch ein paar Mails liegen, die ich mir dann am nächsten Tag vornehmen muss.

19:00 Uhr • Termin #2

Heute bin ich zusammen mit meiner Vorstandskollegin der Chamer Wirtschaftsjunioren in Regensburg beim "Jahresempfang der Wirtschaft 2018". Neben vielen bekannten Gesichtern treffe ich heute auch viele neue Kontakte. Beeindruckt vom informativen Abend in Regensburg und den vielen netten Leuten mache ich mich nach einem langen Tag endlich auf den Weg nach Hause.

23:00 Uhr • Gute Nacht

Zu Hause angekommen freue ich mich erst einmal auf meine Freundin. Wir erzählen uns kurz, was am heutigen Tag so alles passiert ist. Ab in die Dusche und dann ins Bett. Ich freue mich auf Morgen und bin gespannt, was kommt.

Zwei Wochen später • Onboarding läuft

Du wolltest deinen eigenen "Zweibein bei Dreibein" Blogbeitrag erstellen und hast dich deshalb bei uns beworben. Aus diesem Grund geht's für dich heute in den ersten Tag bei dreibein. Also erstmal dein neues MacBook Pro auspacken und dann heißt's "Rock'n Roll"! Und damit das auch wirklich eintritt bewirb dich jetzt hier ;-)

P.S.: Neun Monate später

Wir schreiben Februar 2019 und mittlerweile hat sich mein Tagesablauf doch etwas verändert, denn ich bin inzwischen Papa einer wundervollen und zuckersüßen Tochter geworden. Das heißt es wird dringend Zeit für ein Update dieses Blogbeitrags, schauen Sie also bald wieder vorbei.

Wir sollten uns kennenlernen!

Zu werben heißt zu kommunizieren und das tun wir für unser Leben gerne. Am liebsten mit Ihnen und anschließend mit Ihren Kunden. Gerne besprechen wir Ihr Projekt bzw. Ihr Anliegen bei einem persönlichen Termin. Kontaktieren Sie uns doch gleich.

mailen info@agentur-dreibein.de
anrufen 09971 129 017-0

Firma
Name *
E-Mail *
Nachricht *

* das wollen wir von Ihnen wissen.