Ein Tag aus der Sicht von Michael

7:20 Uhr • Aufgewacht, die Sonne lacht

Wie immer werde ich bereits vor dem Wecker wach. Ich weiß bis heute nicht, wie eigentlich mein Weckerton klingt. Nun, zuerst schau ich schnell was sich während der Nacht in den sozialen Netzwerken getan hat. Nachdem ich dann einigermaßen wach bin, wasche ich mich und ziehe mich um.

7:31 Uhr • Schwarze Katzen bringen Unglück!?

Kaum gehe ich durch meine Haustüre, werde ich auch schon vom lauten Miauen meines Katers Calimero begrüßt. Dieser bedarf natürlich meiner vollen Aufmerksamkeit und erzählt mir von seiner Nacht. Kurz noch meine Eltern begrüßt und schon geht es auf nach Cham.

8.13 Uhr • Ohne SodaStream kein Leben

Ohne besondere Vorkommnisse komme ich in Cham an und suche mir einen möglichst schattigen Parkplatz. Nachdem ich die wunderbare Natur bewundert habe, komme ich dann auch im Büro an, stemple mich ein und leg' meine Sachen auf dem Tisch. Erstmal noch schnell meine Flasche mit Wasser befüllen und die Qual der Wahl, welcher Sirup es diesmal wird. Heute habe ich mich mal für Cola-Mix entschieden.

8:17 • Los geht's

Mit frischem Getränk versorgt geht es nun ran an die Arbeit. Zunächst checke ich meine Mails und meinen Kalender ob es irgendetwas Neues gibt. Danach stemple ich mich in das aktuelle Projekt ein und schon geht es los mit der Arbeit. Ich öffne PhpStorm und schau auf GitHub, welche Issues noch offen sind und die ich dann sogleich bearbeiten werde.

12.01 Uhr • Bäcker, Burger oder doch was anderes?

Wie jeden Tag kommt es am Mittag zur härtesten Herausforderung des Lebens: Die Suche nach Nahrung. In Cham gibt es viele tolle und leckere Möglichkeiten sich was Leckeres zu besorgen, was die Entscheidung wo es nun hingeht, nicht unbedingt leichter macht. Heute fällt die Entscheidung auf den Foodtruck. Mal sehen, welchen Spezialburger es diese Woche gibt.

12.30 Uhr • Boarisch Burger

Nun, die Entscheidung ist auf den Boarisch Burger gefallen. Den genieße ich nun im Kreise meiner Kollegen und tausche mich mit Ihnen über aktuelle Gesprächsthemen aus. Danach gehe ich noch auf das super bequeme Sofa, um mich noch etwas für den Nachmittag zu entspannen.

13:02 • J'adore Hardcore

Mit ordentlicher Musik im Ohr geht es nun weiter an die Arbeit. Das Musikgenre wechsle ich fast täglich, abhängig von meiner aktuellen Stimmung. Heute ist meine Wahl auf Dance gefallen. Damit gehts dann mit voller Energie an die restlichen Programmieraufgaben des Tages. Unteranderem soll ein Tool entwickelt werden, dass als Kalkulationshilfe dient, um einen passenden Einzelpreis für bestimmte Positionen zu finden.

18:00 Uhr • Abendstund hat Gold im Mund

Nachdem ich die Aufgaben für den heutigen Tag erledigt habe und sich die Agentur auch so langsam leert, erledige ich noch schnell paar organisatorische Dinge und stemple mich aus. Ich gehe zu meinem Auto, in der Hoffnung, dass das in der Hitze nicht zu einer Sauna mutiert ist.

18:45 Uhr • Shopping ist das halbe Leben

Nach einem kleinen Ausflug in den örtlichen Baumarkt (man weiß ja nie, was man so alles braucht) komme ich nun zu Hause an. Nach einer leckeren Brotzeit geht es dann auch schon ab ins kühle Bauernhaus und ich lass' den Tag ausklingen.