Google Maps Platform - Neue Struktur und Preisgestaltung

Jetzt als Podcast anhören …

... oder wie gewohnt lesen

Google Maps gehört ohne Zweifel zu den erfolgreichsten Produkten des Unternehmens. Nicht nur in der Variante für Privatnutzer, auch bei Entwicklern ist es sehr gefragt. Vor kurzem hat Google nun einige Änderungen vorgenommen. Diese hat nun einen neuen Namen, eine andere Preisgestaltung sowie eine neue Struktur - die "Google Maps Plattform".

Wie funktioniert die neue Google Maps Platform?

Damit Sie nun auch zukünftig Maps verwenden können, muss ein sogenannter API Key erstellt und genutzt werden. Mit Hilfe dieses Keys gibt es eine Anbindung an die Google Cloud Platform. Hier müssen Sie als Nutzer nun ein entsprechendes Zahlungsprofil anlegen. Dies gilt auch wenn Sie nur die kostenlose Version nutzen. Ebenso muss ab sofort jeder Nutzer theoretisch ab dem ersten Aufruf zahlen. Jedoch gewährt Google Ihnen pro Monat ein 200 Dollar-Guthaben. Für den Großteil der Nutzer ist dies auch vollkommen ausreichend. Grundlegende Dinge, wie bspw. das Einbetten von Karten, bleibt auch weiterhin für den Nutzer kostenlos. Hier spielt es keine Rolle wie häufig diese angezeigt werden.

Was passiert wenn Sie das Guthaben verbraucht haben?

Wie oben schon erwähnt, ist das 200 Dollar-Guthaben für die meisten Nutzer ausreichend. Hiermit werden kleinere Projekte in jedem Fall abgedeckt, sodass keine oder nur geringe Kosten zu erwarten sind. Sollte die Grenze jedoch überschritten werden und das Guthaben aufgebraucht sein, wird nur das gezahlt was auch tatsächlich benötigt wird. Hier fallen weder ein Abo noch monatliche Gebühren für Sie an.

Wie sieht die neue Preisgestaltung aus?

Das neue Preismodell sieht nun mehr Flexibilität und Kontrolle für die Verwendung der APIs vor. Sie verwenden die Produkte in einem beliebigen Umfang und bezahlen monatlich nur für die tatsächliche Nutzung. Hierzu hat Google hat hier sogar eigens einen Preisrechner eingebaut, um Ihnen eine Vorstellung davon zu geben für was das Guthaben ausreicht und wann möglicherweise Kosten auf Sie zukommen könnten.

Was sind APIs?

Google APIs sind eine Reihe von Anwendungsprogrammierschnittstellen, die von Google entwickelt wurden und die Kommunikation mit Google-Diensten und deren Integration mit anderen Diensten ermöglichen. Beispiele hierfür sind Suche, Google Mail, Google Übersetzer oder Google Maps. All diese APIs wurden nun alle zur sogenannten Google Maps Platform zusammengefasst. Diese wiederum ist strukturiert in drei große Bereiche: Maps, Routes und Places.

Maps, Routes, Places...

Was diese Dienste für Sie und Ihre Nutzer zu bieten haben:

  • Maps: Hier können Sie die Welt mit benutzerdefinierten statischen und dynamischen Karten flexibel darstellen. Ebenso ist es möglich, mit Street View Bildern und 360°- Ansichten zu arbeiten.
  • Routes: Bei dieser Funktion helfen Sie Ihren Nutzern den besten Weg in Echtzeit von A nach B zu finden. Hier werden umfassende Daten in Echtzeit verwendet.
  • Places: Mit Hilfe von umfassenden Standortdaten für mehr als 100 Millionen Orte, geben Sie Ihren Nutzern die Möglichkeit die Welt zu entdecken. Anhand von Telefonnummern, sowie Adressen und Echtzeitsignalen wird dies möglich.

Wie Sie die neue Google Maps Platform einrichten

Falls Sie nun die Google Maps API einsetzen gibt es nun Hilfestellung bei der Einrichtung:

1. Melden Sie sich unter Google Maps Platform mit ihrem Google Account an

2. Anschließend muss ein neuer API Key für Google Maps erstellt sowie eine Zahlungsart hinterlegt werden

3. Der API-Schlüssel kann nun in der benötigten Software hinterlegt werden z.B. im Contao-CMS

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, unterstützen wir Sie gerne bei der Einrichtung. Kontaktieren Sie uns einfach!

jetzt kontaktieren