Instagram und seine Wirkung auf Bewerber von morgen

Heute geht‘s weiter mit unserer Serie „Dreibein verhilft zum Zweibein“ mit jeder Menge Tipps zum Thema Instagram. Instagram ist das Netzwerk mit dem aktuell höchsten Zuspruch und den meisten neuen Registrierungen. Das Netzwerk, das mittlerweile zum Facebook Konzern gehört, hat sich binnen kürzester Zeit vor allem bei der jungen Zielgruppe einen Namen gemacht und gehört bei den meisten Teenagern zu den am meist genutzten Apps auf deren Smartphone.

Was soll ich nur posten?

Das ist der große Vorteil von Instagram. Im Gegensatz zu Facebook haben Sie hier nur zwei bzw. drei Möglichkeiten. Als normalen Post können Sie hier nämlich nur Fotos oder Videos posten. Die dritte Möglichkeit ist dann eigentlich kein normaler Post mehr, sondern eine sogenannte „Story“, hierzu aber später mehr. Um mittels Instagram möglichst viele potentielle Fachkräfte anzusprechen, gibt es einige wichtige Eckpunkte, die Sie beachten sollten:

  • Seien Sie authentisch in dem was Sie posten
  • Lassen Sie hinter die Kulissen blicken
  • Zeigen Sie Gesichter
  • Professioneller Look Ihrer Fotos

Die ersten beiden Punkte sollten klar sein. Ein authentischer Blick, der Ihren potentiellen Bewerbern einen Einblick in Ihren eventuellen Arbeitsplatz bietet, ist ideal. Mitarbeiter und Gesichter geben Ihrem Instagram Profil Persönlichkeit und ziehen Blicke auf sich. Achten Sie auf einen professionellen Look Ihrer Fotos oder lassen Sie diese von einem Fotografen erstellen. Diese wissen oft, welche Perspektiven besonders interessant wirken und setzen andere Dingen in den Vordergrund, als Sie das tun würden. Bei einem Fotoshooting können gerne gleich dutzende Fotos erstellt werden, die für spätere Instagram Postings relevant sind.

Wie oft sollte ich posten?

Ganz kurz gesagt ist es wichtig, dass Sie regelmäßig posten. Idealerweise posten Sie mindestens zwei bis dreimal pro Woche. Achten Sie dabei auf Ihre Statistiken, beobachten Sie in den Auswertungen Ihres Instagram Profils die Engagement Zahlen und analysieren Sie, wann Ihre Zielgruppe am aktivsten ist. Bitte geben Sie aber nicht nach den ersten paar Posts gleich auf. Wenn Sie sich für einen Posting-Rhythmus entschieden haben, geben Sie dem Instagram Algorithmus ein wenig Zeit, Sie in den Newsstream Ihrer Zielgruppe zu bringen.

Gar keine Idee, was Sie posten sollen?

Okay zugegebenerweise ist das manchmal wirklich eine Herausforderung, aber wir möchten Ihnen gerne ein paar Profile zeigen, die Sie sicher auf die ein oder andere Idee bringen werden. Natürlich ist auch unser Team gerne für Sie da und hilft Ihnen bei der Konzeption Ihrer Postingstrategie.

https://www.instagram.com/agenturdreibein/

https://www.instagram.com/neugierig_bayerwaldhof/

https://www.instagram.com/t3n_magazin/

https://www.instagram.com/kroneskarriere/