WhatsApp for Business auch für Ihr Unternehmen?

・verfasst von Florian Werner

Jetzt als Podcast anhören …

Hallo lieber Blog-Leser, wir haben da etwas Neues. In einer Zeit in der die Welt immer automatisierter wird und viele Chats schon von Bots übernommen werden ist es umso wichtiger Akzente zu setzen, bei denen man die Menschlichkeit spürt. Deshalb finden Sie ab sofort unter so manchem Blogbeitrag den Autor des Textes. Was sich dabei für Sie ändert? Eigentlich nichts, aber Sie sehen wer dahinter steckt und diese Texte werden persönlicher als jemals zuvor. Viel Spaß beim Lesen unseres neuesten Blog Beitrags heute von mir, Florian Werner. Werner ist übrigens mein Nachname, es ist wirklich toll einen Namen zu haben, bei dem man immer mit einem kurzen Gag ins Gespräch einsteigen kann. Aber genug zu unserer neu gewonnen Menschlichkeit im Blog und ab zum heutigen Titelthema.

WhatsApp for Business

Es ist schon erstaunlich, was zwei ehemalige Yahoo Angestellte da auf die Beine gestellt haben. Sie wollten damals einen Job bei Facebook, den sie aber nicht bekamen, deshalb beschlossen Sie eine Messaging App für das iPhone Ökosystem zu entwickeln. 2014 wurde das StartUp dann ironischerweise von Facebook selbst gekauft für unglaubliche 19 Milliarden US Dollar. Die Zahlen, die der Dienst vorweisen kann sind beeindruckend. Heute, nur 9 Jahre nach der Veröffentlichung von WhatsApp, wird es von über 1,5 Milliarden Menschen genutzt. Über 100 Millionen Anrufe finden täglich über WhatsApp statt und 450 Millionen User nutzen oder sehen täglich Stories im Messaging Dienst. 65 Milliarden Nachrichten werden täglich über WhatsApp versendet. Und auch mehr als 3 Millionen Firmen nutzen bereits WhatsApp for Business!

3 Millionen? Habe ich etwas verpasst?

Ganz offen gesagt ja, wenn Sie als Unternehmer bisher nichts von WhatsApp for Business gehört haben, haben Sie eindeutig die falschen Zeitungen und Magazine im Abo. WhatsApp for Business ist seit Januar 2018 verfügbar. Dabei handelt es sich laut eigener Aussage des Unternehmens, um eine speziell für kleinere Unternehmen entwickelte Software, in welcher man Unternehmensprofile erstellen kann. In diesen Profilen kann man beispielsweise die Adresse, eine Beschreibung, Öffnungszeiten oder Kontaktmöglichkeiten hinterlegen. Das Ganze natürlich super einfach zugänglich für WhatsApp User. Auch für größere Unternehmen ist eine Version geplant, die dann allerdings nicht mehr kostenlos sein wird.

Was interessiert mich WhatsApp als Unternehmer?

Wir im Business nutzen andere Kommunikationskanäle mag der ein oder andere jetzt vielleicht denken. Das gute alte Telefon oder eine Mail sind doch völlig ausreichend. Auch der persönliche Kontakt vor Ort ist Ihnen wichtiger als der digitale. Kein Zweifel, da bin ich voll bei Ihnen, aber bitte machen Sie doch mal ein Experiment. Fahren Sie an einem Schultag an einer Bushaltestelle vorbei und beobachten Sie die Schüler, die dort warten. Achten Sie mal darauf wohin deren Blicke gehen. Und wenn Sie es ganz genau wissen möchten, fragen Sie doch mal nach, wann einer dieser Schüler zuletzt telefoniert oder gemailt hat und dann fragen Sie ihn mal, wann er zuletzt WhatsApp genutzt hat. Diese Schüler sind Ihre Bewerber von morgen und Ihre Kunden von übermorgen. Machen Sie sich so schnell wie möglich mit deren Kanälen vertraut. Nichts ist schlimmer als im Marketing zu merken, dass man einen großen Zug verpasst hat und nun binnen kürzester Zeit mit massivem Aufwand diesen Zug wieder einholen muss. Denn wie Sie wissen, Sie haben immer zwei Zielgruppen, Ihre Kunden und Ihre Bewerber. Selbst wenn der Kanal für Ihre Kunden aktuell noch unpassend ist für Ihre Bewerber von heute, passt er schon jetzt, das verspreche ich Ihnen.

WhatsApp gehört im Alltag schon zum gewohnten Bild

WhatsApp und die DSGVO

Die aktuell beliebteste Ausrede, wenn es um technische Innovationen in Deutschland geht, ist wohl die gute neue DSGVO. Ich möchte gar nicht groß ausholen, aber soviel sei gesagt: Sie dürfen WhatsApp ganz legal nutzen und brauchen keine Angst haben von Abmahnanwälten vor die Löwen geworfen zu werden. Alle Details zur Nutzung finden Sie in diesem sehr guten Beitrag der IT Rechts Kanzlei München.

Was ist anders bei WhatsApp for Business?

Erstmal nicht so viel im Vergleich zum normalen WhatsApp. Das wichtigste zuerst. Sie brauchen nicht Ihre private Handynummer angeben, sondern können Ihre Firmen Festnetznummer angeben. Die schlechte Nachricht ist, dass Sie leider keine zwei WhatsApp Apps auf Ihrem Smartphone installieren können. Nutzen Sie bitte ein zweites Gerät für den Firmenaccount (außer bei DualSIM Handys, aber das ist eine längere Geschichte). Eine kleine Einschränkung gibt es aktuell noch im Ökosystem. WhatsApp for Business kann nur auf Android Handys genutzt werden. Eine Umsetzung auf dem iPhone ist nicht geplant. Dies liegt höchstwahrscheinlich daran, dass viele Firmen für die Nutzung ein separates Smartphone anschaffen. Hierbei verwendet man gerne eine möglichst billige Lösung, da WhatsApp Web unterstützt wird, aber hierzu später mehr.

Welche Features hat die App?

Im Vergleich zur normalen Version finden Sie viele Features, die Sie wahrscheinlich noch nicht kennen. Dazu gehören z.B. eine Willkommensnachricht, die automatisch abgesendet wird, sobald ein User den Chat mit Ihnen startet. Hier können Sie Ihren Kunden oder Bewerber ganz individuell begrüßen und ihm mitteilen, was er hier über den Chat machen kann bzw. was er nicht machen kann. Diese Willkommens Nachrichten werden übrigens nur bei einer aktiven Internetverbindung des Smartphones versendet, darauf sollte man achten. Auch gibt es die Möglichkeit eine Abwesenheitsnotiz einzutragen, wenn man z.B. im Betriebsurlaub ist. Die wohl schönste Funktion sind die Schnellnachrichten. Hier kann man beliebig viele Vorlagen speichern und an seine Nutzer senden. Da sich im Arbeitsalltag Fragen oft wiederholen kann man sich so wertvolle Zeit sparen und Antworten vorbereiten. Auch Labels sind möglich, so können Sie Nachrichten kategorisieren und wissen gleich um was es in einem Chat geht. Statistiken runden den Funktionsumfang von WhatsApp for Business ab, darin kann man zum Beispiel sehen wie viele Nachrichten gelesen wurden.

Muss man immer das Smartphone nutzen?

Nein müssen Sie nicht, WhatsApp for Business ist mit WhatsApp Web kompatibel und kann so vom Rechner aus bedient werden. Dort können alle Chats beantwortet werden und auch mehrere Rechner können auf den gleichen Account zugreifen. Diese Verwendung empfehlen wir unbedingt. Legen Sie Ihre Smartphone ruhig zur Seite und nutzen Sie WhatsApp Web. Allen Mac Usern unter Ihnen empfehlen wir die Verwendung von Franz.

Aber ich habe doch kein kleines Unternehmen?

Warum Facebook diese Definition ergänzt hat ist leicht zu erklären. Aktuell ist die App an ein Smartphone gebunden, wenn Sie also mehrere Standorte haben oder sogar international aufgestellt sind, werden Sie sich mit dieser Lösung schwer tun. Wenn Sie aber zu den Betrieben gehören die einen Hauptstandort haben, an dem z.B. das Personal verwaltet wird, ist WhatsApp Business sehr wohl eine tolle Lösung für Ihr Unternehmen. Bitte geben Sie dieser Plattform gerade im Bereich Recruiting unbedingt eine Chance, denn Erfahrungen zu sammeln, wie die Generationen von morgen kommunizieren ist nie der falsche Weg.

Fazit

WhatsApp for Business ist ein toller Weg, den Sie als Unternehmen unbedingt mitgehen sollten. Wenn Sie den privaten Endkunden ansprechen und dies von einem Standort aus managen können, sollten Sie das Tool unbedingt ausprobieren. Auch im Bereich B2B kann es vor allem im Handwerk großartige Dienste tun, da sich super einfach Videos und Fotos versenden lassen. Im Bereich Recruiting ist es wohl bei 90% aller Firmen gut aufgehoben, wenn Sie sich den ein oder anderen Bewerber mehr wünschen. Wir wünschen Ihnen ganz viel Freude beim Ausprobieren. Sie möchten WhatsApp for Business einführen, wissen aber gar nicht so recht, wo Sie beginnen sollen? Kein Problem, kontaktieren Sie uns gerne und wir begleiten Sie auf diesem Weg.

Geschrieben von
Florian Werner